image1
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8

Das Ensemble

...besteht zurzeit aus über 20 Personen. Kinder, Schüler, Erwachsene und Rentner decken alle Rollen ab, die wir, für welches Stück auch immer, gezielt einsetzen können. Erfreulicherweise ist das Ensemble seit den Anfängen stetig gewachsen.

ingoUnter der Leitung von Ingo Brückner werden Verhaltensweisen, Gestik, Mimik und Sprache für die Bühne geübt. Da wir es mit Amateuren zu tun haben und keiner die Schauspielschule besucht hat, ist es dem Regisseur besonders wichtig, dass die Rollen authentisch sind. "Ich beobachte die Darsteller und versuche deren Charaktere in die Figur zu stecken, nicht umgekehrt".
Das ist unser Rezept für eine überzeugende Darstellung. Fast immer hören wir von Zuschauern: "Der oder die hat perfekt in die Rolle gepasst!". Das ist nur die halbe Wahrheit, denn die Rolle hat sehr gut zu der oder dem Darsteller gepasst!



Anette-2-XIm Jahr 2006 kam Anette Dewitz zu uns. Sie malte uns ein Bühnenbild für das Stück "Momo und die Zeiträuber". Wir waren gleich angetan von ihrer Art zu malen. Aber auch der Spaß am Theaterspiel und der Gruppenzusammenhalt imponierte ihr, und so dauerte es nicht lange, bis sie nach einer "kleinen Rolle" fragte. Doch auch das schien ihr nicht zu reichen. Privat schreibt sie Kinderbücher. Nun wollte sie wissen, ob sie auch Theaterstücke schreiben kann. Ihr erstes Werk wurde auf die Bühne gebracht: "Die Weihnachtsfabrik". Neu für uns war, dass die Darsteller nun auch auf der Bühne singen sollten. Es folgte ein weiteres Stück: "Ein Drache für den König" mit noch mehr Gesang und noch mehr Zuschauern.


bastian-X1Doch kein Gesang ohne Musik! Und so kam Bastian Dewitz zum Ensemble. Anettes Sohn, bescheidener und vieltalentierter Student, der die Musik für unsere Stücke schreibt. Er hat die Gabe, Musikstücke so zu komponieren, dass sie im Ohr bleiben und die passende Stimmung zum Stück erzeugen.
Technisch beherrscht er das Tonstudio seiner Eltern und gibt den Darstellern selbstbewusst Tipps, wie man Lieder einsingt, die er dann aufnimmt und aufpimpt, so dass am Ende eine professionell runde Sache daraus wird.



 
 
DagmarAuch hinter der Bühne braucht es zuverlässige Mitstreiter, die ihr Fach verstehen: Dagmar Plewnia macht uns schön - oder hässlich, wie es der Regisseur wünscht. Sie betreibt in Erftstadt-Liblar einen eigenen Friseursalon und ist natürlich spezialisert auf außerordentliche Frisuren. Aber auch das Schminken fällt ihr dabei nicht schwer. Von Anfang an ist sie dabei und wuselt hinter der Bühne. Und dabei kann es manchmal ganz schön stressig werden, wenn es heißt: neue Frisur bitte!
Sie is unsere gute Seele im Hintergrund und zittert mit den Schauspielern, versucht jede Stimmung des Publikums aufzunehmen und motiviert uns immer mit "Weiter so, Ihr seid super!"


Soweit zu den Machern! Noch ein paar Worte zu den Darstellern: Zuverlässigkeit, Beständigkeit, Pünktlichkeit (na ja, nicht immer), ein harmonisches Miteinander und eine große Spielfreude zeichnet unsere Mannschaft aus. Nur so macht es Spaß, und das überträgt sich in unser Spiel.

Ensemble

2018  Freie Bühne Erftstadt  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok